Die beste kostenlose Online Bibliothek

Das Rheinische Steinzeug

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 4,15
ISBN: 3747714072
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Otto von Falke
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Das Rheinische Steinzeug pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Das Rheinische Steinzeug “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...it 9 Taf. und 137 Textabb. / IV, 128 S. mit 17 Taf ... PDF Der Ginsterkopf - gd.nrw.de ... . und 125 Textabb. Osnabrück 1978. Lwd. Band 1: Vorwort, I. Einleitung / II. Die Herstellung des Steinzeugs / III. Töpfer, Formstecher und Händler / IV. Die Frühzeit des rheinischen Steinzeugs im Mittelalter / V. Cöln-Frechen / VI. Siegburg. Band 2: VII. Raeren / VIII. Der Westerwald / IX. Urkunden. Rheinisches Steinzeug von KOETSCHAU, Karl und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf ZVAB.com. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Gr ... swissbib : Das rheinische Steinzeug / Otto von Falke (Buch). ... .com. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Steinzeug' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache. Steinzeug mit Manganengobe und Salzglasur, polychrome Schmelz-farbenbemalung Creussen, datiert 1684 . In Köln erhielt das rheinische Steinzeug zu Beginn des 16. Jahrhunderts die charakteristische Ausprägung, unter der es als Rheinisches Steinzeug der Renaissance bekannt wurde. Hier entstand der Bartmannkrug, verschiedene Formen der Schnelle ... Kenner und Kunstliebhaber halten die niederrheinische Keramik für die eigenständigste und originellste Kulturleistung des Niederrheins. Das rheinische Steinzeug, vorwiegend Siegburger, Westerwälder, Raerener oder Frechener Provenienz, wurde schon relativ früh zum Objekt des Forschens und Sammelns. Hingegen blieb die oft bunte ... Keramik, Steinzeug & Irdenware. Niederrheinischer Teller datiert 1801 Fliese um 1700 Fliesen um 1700 Niederrheinische Irdenware Issum um 1750 Römer Krüge 2-3. Jh. Niederrheinischer Teller um 1700 Niederrheinischer Teller um 1700 Westerwälder Krug 18. ... Kölner Steinzeug ist eine keramische Warenart, die im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit in Köln hergestellt wurde. Die Kölner Werkstätten waren Vorbild für die Herstellung von Rheinischem Renaissancesteinzeug in den Töpferzentren des Rheinlandes. Um 17 v. Chr. durch Kaiser Augustus gegründet, entwickelte sich die Stadt zu einer der größten Metropolen nördlich der Alpen. Das Rheinische Landesmuseum Trier präsentiert in seiner Dauerausstellung zahlreiche Exponate dieser römischen Vergangenheit. Darunter nehmen Steindenkmäler des 1. bis 4. Jahrhunderts eine ganz besondere Stellung ... Das rheinische Steinzeug und die Graphik der Renaissance von: Lipperheide, Barbara Veröffentlicht: 1961 . Raerener ... brochen. Das Rheinische Schieferge-birge entsteht. 4. Verwitterung und Abtragung modellieren gemeinsam in den nachfolgenden Millionen von Jahren die heutige Morphologie des Rheinischen Schiefer-gebirges heraus. Die weicheren Ton-und Sandsteine des Mitteldevons wer-den stärker erodiert als der harte Quarz-porphyr. Reste der Vulkanschlote sind Jahrhunderts wurde in Köln ab etwa 1500 diese Sonderform von Krügen entwickelt, die sich im 16. Jahrhundert in nahezu allen rheinischen Töpfereizentren wiederfindet. Im Spektrum des Frechener Steinzeugs ist der Bartmannkrug besonders häufig und kunsthandwerklich hochstehend vertreten. Bartmannkrüge wurden in Frechen noch bis ins 18 ... Ein 51-jähriger Zeuge hörte am Samstagabend (8. Juli) um 23.15 Uhr ein Geräusch von der Auguste-Viktoria-Straße. Als er nachsah, bemerkte er einen Mann, der mit ... Im Rahmen der Erweiterung des rheinischen Tagebaus wurden bei Bodenabdeckungen 1958 auf der Böschung eines trockenen Altarms der Erft ungefähr 150 m östlich der Morkener Pfarrkirche zunächst einige Matronensteine entdeckt, gesichert...