Die beste kostenlose Online Bibliothek

Fahreignung bei psychischen Erkrankungen

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 5,32
ISBN:
SPRACHE: Deutsch
AUTOR:
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Fahreignung bei psychischen Erkrankungen pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Fahreignung bei psychischen Erkrankungen “- umfassendes Kompendium zu psychischen Erkrankungen und Fahreignung- Orientierungshilfe für die Patientenberatung- Leitfaden für Begutachtungen psychischer Erkrankungen im VerkehrsrechtPsychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben.Der Fahreignung kommt in unserer modernen Gesellschaft mehr denn je höchste Bedeutung zu. Autofahren sichert individuelle Mobilität, die Voraussetzung für viele berufliche Tätigkeiten sowie für die Bewältigung und Gestaltung des gesellschaftlich-privaten Alltagslebens ist.Das aktive Führen eines Kraftfahrzeugs gehört deshalb für Patienten aller Altersgruppen zu den wichtigsten Merkmalen von Lebensqualität. Als Arzt oder Psychologe ist man in der täglichen Praxis häufig mit der Frage konfrontiert, ob bei Patienten aufgrund einer bestehenden Erkrankung und unter medikamentöser Behandlung vorübergehend keine "Fahrsicherheit" besteht oder ob sogar dauerhaft die "Fahreignung" infrage zu stellen ist. Nicht selten ist er auch als Gutachter mit diesem Thema befasst.Elementarer Grundsatz ist, dass der Behandelnde aus dem Behandlungsvertrag (630a . BGB) und entsprechend der Berufsordnung für Ärzte Aufklärungspflichten gegenüber seinen Patienten hat - er muss sie über Risiken der Erkrankung, der Therapie und eventuelle Konsequenzen für den Alltag informieren.Zum Thema "Fahreignung bei psychischen Erkrankungen" gibt es bislang keine zusammenfassende deutsche Buch-Publikation. Die Neuerscheinung bietet deshalb eine kompakte, verständlich-konkrete Übersicht zu dieser Thematik für Ärzte und Psychologen aller Fachdisziplinen. Das Werk erscheint voraussichtlich im Januar 2019 in der Medizinisch-Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft und wird vom Kirschbaum Verlag... mehr mitvertrieben. - umfassendes Kompendium zu psychischen Erkrankungen und Fahreignung- Orientierungshilfe für die Patientenberatung- Leitfaden für Begutachtungen psychischer Erkrankungen im VerkehrsrechtPsychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben.Der Fahreignung kommt in unserer modernen Gesellschaft mehr denn je höchste Bedeutung zu. Autofahren sichert individuelle Mobilität, die Voraussetzung für viele berufliche Tätigkeiten sowie für die Bewältigung und Gestaltung des gesellschaftlich-privaten Alltagslebens ist.Das aktive Führen eines Kraftfahrzeugs gehört deshalb für Patienten aller Altersgruppen zu den wichtigsten Merkmalen von Lebensqualität. Als Arzt oder Psychologe ist man in der täglichen Praxis häufig mit der Frage konfrontiert, ob bei Patienten aufgrund einer bestehenden Erkrankung und unter medikamentöser Behandlung vorübergehend keine "Fahrsicherheit" besteht oder ob sogar dauerhaft die "Fahreignung" infrage zu stellen ist. Nicht selten ist er auch als Gutachter mit diesem Thema befasst.Elementarer Grundsatz ist, dass der Behandelnde aus dem Behandlungsvertrag (630a . BGB) und entsprechend der Berufsordnung für Ärzte Aufklärungspflichten gegenüber seinen Patienten hat - er muss sie über Risiken der Erkrankung, der Therapie und eventuelle Konsequenzen für den Alltag informieren.Zum Thema "Fahreignung bei psychischen Erkrankungen" gibt es bislang keine zusammenfassende deutsche Buch-Publikation. Die Neuerscheinung bietet deshalb eine kompakte, verständlich-konkrete Übersicht zu dieser Thematik für Ärzte und Psychologen aller Fachdisziplinen. Das Werk wird vom Kirschbaum Verlag mitvertrieben.... weniger

...ich hervorgehen. Die rückwirkende Ausräumung von ... Fahreignung bei psychischen Erkrankungen: Verkehrsmedizin und ... ... ... bei psychischen Erkrankungen 06.11.2019 um 16:00 in Ausgabe 06-2019 veröffentlicht Zusammenfassung Die Beurteilung der Fahreignung vorzunehmen ist eine Fragestellung, auf die sowohl der klinisch tätige Psychiater/Psychologe wie auch der medizinische Gutachter häufig trifft. Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, K ... Begutachtung der Fahreignung bei psychischen Erkrankungen | Der ... ... . Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen. Straßenverkehr ermöglicht. Konsequenzen psychischer Erkrankungen können die zeitweilige Beschränkung der Fahrtüchtigkeit oder die Aufhebung der Fahreignung sein. Für die Beurteilung unterteilt man die Fahrerlaubnisklassen in zwei Gruppen: Gruppe 1 Gruppe 2 Kraftfahrzeuge unter 3,5t, also Fahrerlaubnis für PKW und Krafträder Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den… Fahreignung bei psychischen Erkrankungen Um Bücher Thöne in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen Javascript in Ihrem Browser zu aktiveren. Hintergrund: Verkehrsmedizinische Kenntnisse werden im Medizinstudium nicht oder nur sehr eingeschränkt vermittelt. Um Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen über eine fehlende Fahreignung ... LE4 Fahreignung und Sehfähigkeit, Anlage 6 LE5 Fahreignung und pharmakologische Interventionen LE6 Fahreignung und geistige Leistungsfähigkeit, Anlage 5 LE7 Fahreignung bei psychischen und neurologischen Erkrankungen: wissenschaftliche Befundlage LE8 Das Explorationsgespräch bei der Begutachtung: Rollenspiel Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben. Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben. Anhang 1 VZV für psychische Störungen erfüllt sind und ob ggf. eine fahreignungsrelevante psychische Störung vorliegt. 2.6.4 Empfehlungen 2.6.4.1 Fahreignung kann nicht bejaht werden: Liegt zum Begutachtungszeitpunkt eine fahreignungsrelevante psychische Störung vor, kann die Fahreignung nicht befürwortet werden. Abhängig von der ... Fahreignung bei psychischen Erkrankungen - Leitfaden für Verkehrsmedizin und Verkehrspsychologie. (Buch) - portofrei bei eBook.de Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben. übergehend die Fahreignung beeinträchtigen. Die konti-nuierliche Therapie einer psychischen Erkrankung, wel-che die Fahreignung einschränkt, wirkt sich auf die ver-kehrsmedizinische Beurteilung insgesamt jedoch günstig aus. Unter verkehrsmedizinischen Gesichtspunkten ist der Einsatz nicht sedierender Substanzen zu bevorzugen Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche erge...