Die beste kostenlose Online Bibliothek

Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 02.08.2010
GRÖSSE PRO DATEI: 4,83
ISBN: 3499254735
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Nicole Krauss
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe “Die vierzehnjährige Alma wurde nach der Hauptfigur eines Romans benannt. Leo Gursky hatte den Text als junger Mann in Polen geschrieben, für seine große Liebe Alma. Nun lebt er als einsamer alter Mann in New York. Er weiß nicht, dass das Buch den Holocaust überstanden hat. Bis die junge Alma sich auf die Suche nach ihm macht.

...e große Liebe Alma. Die Geschichte der Liebe ... sonderausgabe - LEO: Übersetzung im Englisch ⇔ Deutsch Wörterbuch ... . Die vierzehnjährige Alma wurde nach der Hauptfigur eines Romans benannt. Leo Gursky hatte den Text als junger Mann in Polen geschrieben, für seine große Liebe Alma. Nun lebt er als einsamer alter Mann in New York. Er weiß nicht, dass das Buch den Holocaust überstanden hat. Bis die junge Alma sich auf die Suche nach ihm macht. Buch: Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe - von Nicole Krauss - (Rowohlt TB.) - ISBN: 3499254735 - EAN: 9783499254734 Di ... Tolldreiste Geschichten - Illustriert von Heinrich Zille (Sonderausgabe ... ... .) - ISBN: 3499254735 - EAN: 9783499254734 Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe - Roman - «Bezaubernd, zärtlich und sehr originell.... borromedien.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Bücher Online Shop: Die Geschichte der Liebe, Sonderausgabe von Nicole Krauss bei Weltbild.ch bestellen & per Rechnung zahlen. Weitere Bücher bei Weltbild.ch! Leo Gurskys „Geschichte der Liebe" erreicht ihn am Ende wieder, weil Zvi Litvinoff, der mit Gursky im polnischen Slonim aufgewachsen ist, das Manuskript nach Chile retten konnte. Litvinoff hat den Text jedoch nicht in Ehren gehalten, sondern, im Glauben an Gurskys Tod, dazu verwendet, sich einer Angebeteten gegenüber selber als Schriftsteller auszugeben. Nichts liebt er mehr als seine Bücher. Eines Tages, auf der Flucht vor ...