Die beste kostenlose Online Bibliothek

Poetiken des Staunens

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 18.02.2019
GRÖSSE PRO DATEI: 5,92
ISBN:
SPRACHE: Deutsch
AUTOR:
PREIS: KOSTENLOS

Sie können das Buch Poetiken des Staunens im pdf-epub-Format nach kostenloser Registrierung herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Poetiken des Staunens “Staunen als eine Emotion, die mit Verwirrung und Verunsicherung, aber auch Begehren und Genuss verbunden wird, ist weder begrifflich noch phänomenologisch leicht zu fassen. Und doch steht sie nicht nur am Anfang der Philosophie und der Ethnologie, sondern ist auch Anfang und Ziel von Dichtung. Der vorliegende Band untersucht Poetiken des Staunens von der Antike über das Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert; die Beiträge verhandeln einschlägige Beispiele der lateinischen, englischen, deutschen, italienischen und französischen Literatur aus narratologischer und dichtungstheoretischer Perspektive.

...ung von Ästhetik und Poetik in einer doppelbödigen Emotion ... Martial Staub - alle Bücher und LPs - jpc.de ... . Dass das Staunen der Anfang der Philosophie sei, ist ein akademischer Gemeinplatz. Dass es aber auch grundlegend für die Begründung der modernen Ästhetik und Poetik ist, zeigt Nicola Gess in ihrem neuen Buch. Anhand von Beispielen aus ... Wunder: Poetik und Politik des Staunens im 20. Jahrhundert. Wunder. Alexander C.T. Geppert, Till Kössler (eds) - 2011. Mehr Wunder als im 20. Jahrhundert gab es nie, denn überk ... Wunder: Poetik und Politik des Staunens im 20. Jahrhundert Hg ... ... . Mehr Wunder als im 20. Jahrhundert gab es nie, denn überkommene Wundervorstellungen bestanden fort, während sich in Naturwissensch ... Poetiken des Staunens. Narratologische und dichtungstheoretische Perspektiven. Hg. von Nicola Gess, Mireille Schnyder, Hugues Marchal und Johannes Bartuschat. Paderborn 2019 (Poetik und Ästhetik des Staunens 5). Archäologie der Spezialeffekte. Hg. von Natascha Adamowsky, Nicola Gess, Mireille Schnyder, Hugues Marchal und Johannes Bartuschat ... Alexander C. T. Geppert/Till Kössler (Hrsg.), Wunder. Poetik und Politik des Staunens im 20. Jahrhundert, Suhrkamp Verlag, Berlin 2011, 475 S., brosch., 16,00 €. Dass die Moderne komplex ist und sich nicht auf ein Prinzip zurückführen lässt, scheint eine Selbstver-ständlichkeit. Dass das auch ihr Verhältnis zur Religion betrifft, wird ......